zum vorherigen Hintergrundbild zum nächsten Hintergrundbild
Bereich schließen

Die Stiftung

Im Jahre 1982 hat Dr. jur. Bernard Sprengel die Stiftung unter dem Namen STIFTUNG SAMMLUNG BERNHARD SPRENGEL errichtet und der Öffentlichkeit übergeben. Die Stiftung setzt das Mäzenatentum von Bernhard und Margit Sprengel fort, die bereits im Jahre 1969 in Form einer Schenkung ihre Sammlung Klassischer Moderne, die "SAMMLUNG SPRENGEL", der Landeshauptstadt Hannover übereigneten.

Seit 1996 bringt der "Verein der Freunde des Sprengel Museum Hannover e.V." seine aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden erworbenen Kunstwerke als Zustiftungen in die Stiftung ein und ist im Stiftungsvorstand vertreten. Der Name der Stiftung wurde im gleichen Jahr zu "Stiftung Sammlung Bernhard Sprengel und der Freunde des Sprengel Museum Hannover" erweitert. In der vorliegenden Satzung ist der Name nunmehr  in prägnante und einprägsame  Form gebracht worden. Wir heißen: Kunststiftung Bernhard Sprengel und Freunde. Außerdem wurden die Aufgaben vom Stiftungsvorstand und Stiftungsrat an die Bedeutung der Stiftung angepasst.

 

Raum: Pablo Picasso 

Raum: Max Ernst

Bücke Maler; Blauer Reiter 

Raum: Paul Klee 

Raum: Max Beckmann; Otto Müller 

Daniel Spoerri
Camera Rovesciata Nuovo Realismo, 1960
Gekippter Raum Neuer Realismus, 1960
mit 22 Werken von Daniel Spoerri, 2007
erworben mit Mitteln des Vereins 2008